Über uns

Das soundance festival berlin zeigt gemeinsame Projekte von Tänzer:innen, Choreograph:innen und Musiker:innen, Komponist:innen der Berliner Freien Szene und lädt internationale Gastkünstler:innen ein. Als Impulsgeber für den Dialog zwischen den Sparten, zeigt das Festival ein breites Spektrum künstlerischer Stile von Zeitgenössischem Tanz zu Echtzeitmusik, von Post Butoh zu New Jazz und Improvisation – analog und elektronisch. Generationsübergreifend werden vielfältige Werke und Formate zwischen Klang und Bewegung im Theater und im Stadtraum für das Publikum erfahrbar.

Das soundance festival berlin wurde 2017 gegründet. Träger des Festivals ist b.arts.u – berlin arts united gemeinnützige UG. Langjähriger Kooperationspartner und Veranstaltungsort ist das DOCK11.

Team

Jenny Haack, Foto © Barbara Dietl
Jenny Haack, Foto © Barbara Dietl

Jenny Haack

Künstlerische Produktionsleitung, Kuration

Als Künstlerin, Tänzerchoreografin, Kulturmanagerin, Kuratorin, Dozentin, Festivalleiterin und Mutter, ist es mein Anliegen, Begegnungsräume für die Gesellschaft mit Tanz und Kunst zu initiieren und zu gestalten. Neben einer zeitgenössischen Tanzausbildung bin ich Meisterschülerin der Freien Bildenden Kunst, mit dem Fokus Performance und Film/Visuelle Medien. Seit über 20 Jahren entwickle ich eigene Projekte in Kooperation mit Akteur:innen verschiedener Disziplinen. Meine künstlerische Arbeit erhielt internationale Anerkennung, Stipendien und Auszeichnungen.

https://www.jennyhaack.de/

Helene Suhr Photo © Marc Brinkmeier
Helene Suhr Photo © Marc Brinkmeier

Helene Suhr

Produktionsassistenz, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Berlinerin, Kultur- und Theaterschaffende, früher auf und inzwischen lieber hinter der Bühne agierend, praktisch gestaltende Kulturwissenschaftlerin mit BWL Wissen, zupackende Heimwerkerin und Ordnungsschaffende, vielschichtige Lösungen suchende Mode- und Kommunikationsgrafikerin, Unternehmerin und Idealistin, leidenschaftliche Gastgeberin, interessierte Netzwerkerin, vegetarische Köchin und Sauerteigbrotbäckerin.

Aïsha Mia Lethen Bird Photo©Raphael Krämer
Aïsha Mia Lethen Bird, Photo © Raphael Krämer

Aïsha Mia Lethen Bird

Social Media, Öffentlichkeitsarbeit, Fotografie

Aïsha Mia Lethen Bird studierte Theaterwissenschaft und Englische Philologie an der Freien Universität Berlin. Nach Hospitanzen am Maxim Gorki Theater und journalistischen Erfahrungen beim Performing Arts Festival, arbeitet sie seit 2019 als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im ada Studio und verbindet dort den künstlerischen Prozess der Fotografie mit der PR. Außerdem arbeitet sie für verschiedene Projekte in der Freien Szene in Berlin.

Yoann Trellu
Yoann Trellu

Yoann Trellu

Technische Leitung Streaming, Festivaltrailer, Schnitt

Ich bin ein französischer Videokünstler, der von 2003 - 2021 in Berlin gelebt und gearbeitet hat, seit 2021 wieder in Frankreich.
Ich erstelle Video-Tools und Inhalte für Bühnenproduktionen.
Mein Hauptwerkzeug ist Max/Msp/Jitter, eine visuelle Programmiersprache für Musik und Multimedia. Ich betrachte den Computer als Kollaborateur, der künstlerische Elemente vorschlagen und erschaffen kann. Die Verwendung von kontrollierter Zufälligkeit und Wahrscheinlichkeit ist ein wichtiger Aspekt meiner Praxis, der Regeln, Grenzen und (unbegrenzte) Variationen vorgibt, auf denen ich weiter aufbauen kann.

Meinrad Kneer © Photomusix Cristina Marx
Meinrad Kneer © Photomusix Cristina Marx

Meinrad Kneer

Co-Kuration Open Call

Der Kontrabassist, Komponist, Improvisator, Bandleader und Labelbetreiber Meinrad Kneer bewegt sich musikalisch auf den Grenzen von Jazz, improvisierter, zeitgenössischer und ethnischer Musik. Seine stilistische Vielseitigkeit ließ ihn mit MusikerInnen verschiedenster Stilrichtungen zusammenarbeiten. Diese ihm eigene stilistische Offenheit und Neugierde mündet regelmäßig in interdisziplinäre Begegnungen und Projekte, mit Tanz, Malerei, Theater, Literatur, Film etc. Seit 2006 betreibt er das Label ‚Evil Rabbit Records’ für improvisierte Musik.
https://meinradkneer.eu/
www.evilrabbitrecords.eu

Gunther Heise, Photo @ Nadine Stenzel
Gunther Heise, Photo @ Nadine Stenzel

Gunther Heise

Webseite

Gunther Heise und kann alles, was mit Webseiten und Online-Marketing zu tun hat. Dazu hat der studierte Volkswirt noch den theoretischen und praktischen Blick für Wirtschaft bzw. Betriebswirtschaft. Er ist außerdem Musiker, seit fast 25 Jahren DJ und wird bestimmt bald wieder selbst mit einem eigenen Projekt auf der Bühne stehen.

https://www.guntherheise.de/

 

Kerstin Böttcher
Kerstin Böttcher

Kerstin Böttcher

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kerstin Böttcher studierte Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie in Marburg und Berlin. Sie sammelte vor, während und nach dem Studium vielfältige Arbeitserfahrungen. Seit 2003 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Theaterdiscounter Berlin. Nach Geburt der ersten Tochter 2004 und neben der kontinuierlichen Arbeit für den Theaterdiscounter arbeitete sie regelmäßig für freie Gruppen und Projekte. 2011 bis 2019 übernahm sie zusätzlich den Bereich PR und ÖA im Ballhaus Ost. Geburt der zweiten Tochter 2011. Kontinuierliche Zusammenarbeiten u.a. mit Penelope Wehrli, Amina Gusner, Riki von Falken, Ulrike Düregger, Shakespeare Company Berlin, die Andere Welt Bühne, Acker Stadt Palast.

Unterstütze das soundance festival

Nutze einfach unseren Spendenbutton über PayPal:

Über uns •

Du kannst uns auch direkt per Banküberweisung unterstützen:

b.arts.u – berlin arts united gUG (Kontoinhaber)
GLS Bank
IBAN: DE94 4306 0967 1159 7287 01
BIC: GENODEM1GLS
Referenz: soundance festival 2021

Falls du eine Spendenbescheinigung erhalten möchtest, schicke uns bitte per Email deinen Namen und Adresse an:

Archiv

Newsletter

Der soundance festival Newsletter informiert in unregelmäßigen Abständen per E-Mail über alle aktuellen News. Die Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden, wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten.