Megumi Eda

Tänzerin, Choreografin, Videografin

Megumi Eda ist eine japanische Tänzerin und Filmemacherin. Sie begann ihre Karriere mit 17 beim Hamburg Ballett, wechselte danach zum NL Nationalballett und zur Rambert Dance Company, wo sie mit vielen Choreografen zusammenarbeitete, u.a. John Neumeier, Jiri Kylian, William Forsythe, David Dawson. 2004 zog sie nach New York, beteiligte sich als Mitgründerin von „Armitage Gone! Dance“ an der kollektiven Schaffung neuer Werke. Seit 2014 arbeitet sie u.a. mit Yoshiko Chuma und lebt seit 2020 in Berlin. Ihr Kurzfilm Endless Correspondences, Zusammenarbeit mit Reiko Yamada, wurde für Pool 21 Intern. Tanzfilm Festival ausgewählt.
www.megumieda.com

Das Foto zeigt die Tänzerin Megumi Eda, fotografiert von Julieta Cervantes. Die Tänzerin öffnet ihren linken Arm in die untere Diagonale.
Foto © Julieta Cervantes

Veranstaltungen mit Megumi Eda

Please Cry • Megumi Eda©Foto Nathan Buck

Please Cry

9. September 2022 @ 19:00
DOCK11