SOUNDANCE Festival Berlin 2019

Willkommen.

Das internationale Berliner Festival für Zeitgenössischen Tanz und Klang geht in die dritte Runde! Vom 17. – 29. Juni verwandeln mehr als 40 Tänzer*innen und Musiker*innen aus aller Welt das DOCK11 in einen Klangtanzkörper. An 9 Aufführungsabenden mit 17 Stücken, trifft analoge Instrumentierung auf digital erweiterte Kunst und Elektronik, Choreografie auf Musik, Improvisation auf Komposition.

Vom 15-minütigen Solo zum abendfüllenden Quartett, von begehbarer Konzert-Tanzperformance zu verkörpertem Gedicht, verbinden 17 Werke Klang, Zeitgenössischen Tanz und Lichträume – analog, digital, elektronisch – durch mehrere Künstlergenerationen.

Auch in der Kuration geht das Festival 2019 neue Wege. Einige der Festivalkünstler*innen haben mit kuratiert, so für Überraschungen in der Besetzung gesorgt, und dem Festival eine eigene Note verpasst.

Tagsüber können interessierte Zuschauer- und Teilnehmer*innen auch praktisch in Workshops und Gesprächen in die bewegten Raumzeiten und Klangwelten der Künstler*innen eintauchen. Ein Workshop in Kooperation mit der Initiative tanzfähig, richtet seinen Fokus speziell auf Inklusion in Tanz und Stimmarbeit, und stellt die Initiative für mehr Inklusion im Tanz vor.

Künstlergespräche vor oder nach den Aufführungen, als interaktive Stückbegehung oder sitzend, Interviews, Austausch über Probenskizzen, Festival Salon, sowie ein eintägiges Symposium, laden über den gesamten Festivalzeitraum zum Verweilen, Eintauchen und Sich vertiefen ein. Dialog, Austausch und Vernetzung zwischen Künstler*innen und Publikum stehen im Mittelpunkt.

Nastasja Štefanić, photo (c)Neven Petrovic

Festivalprogramm

Tagesprogramm

Mo 17.06.2019
Floor, Gravity and Center
/ Workshop
Lina Gómez, Michelangelo Contini

Di 18.06.2019
From Head to Heart
/ Workshop
Joris Camelin, in Kooperation mit Bernhard Richarz, Initiative tanzfähig

Mi 19.06.2019
Restraint
/ Künstler*innengespräch
Lina Gómez, Julek Kreutzer, Michelangelo Contini, Bruno Pocheron, moderiert von Gabi Beier

Do 20.06.2019
MAKURA
/ Einführungsworkshop zum Stück
Angela Deutsch, Tanzscout

Fr 21.06.2019
Emergent Sink
und MAKURA / Interview
Maria Colusi, Edgardo Rudnitzky, Junko Wada, Hans Peter Kuhn, moderiert von Prof. Volker Straebel

Fr 21.06.2019
Dialogue #003
Künstler*innengespräch
Katja Vaghi, Christian Wolfarth, moderiert von Prof. Dorothea Weise

Sa 22.06.2019
Symposium

Taking Sounds and Gestures for a Walk / Dr. Hilary Elliott
Bodies in the Making/ Dr. Susanne Martin
Da-Zwischen-Kunst/ Lisa Thomas
The Lived Experience of Improvisation/ Dr. Simon Rose
moderiert von Dr. Maren Witte

So 23.06.2019
Crashkurs Dance History
/ Lecture mit Katja Vaghi

So 23.06.2019
Salon
TanzHörBuch`1
/ Vorstellung und Gespräch, link
Jenny Haack und Sonja Augart, moderiert von Susanne Martin

Mo 24.06.2019
againagain
/ Open Studio sharing
Gretchen Blegen, Michael Thieke, Biliana Voutchkova, Litó Walkey

Di 25.06.2019
Body-Sound-Space
/ Workshop mit Rossella Canciello

Mi 26.06.2019
Sound and Movement
/ Open Studio, come and play

Do 27.06.2019
Chaconne – Die Stadt im Klavier IV
/ Interview
Yui Kawaguchi, Aki Takase, moderiert von Mathias Maschat

Fr 28.06.2019
Dance Like You Talk
/ Workshop mit Yui Kawaguchi

Fr 28.06.2019
Unveiled States
/ Mobiles Künstler*innengespräch
Jenny Ocampo, Rieko Okuda, Orlando Rodriguez, Michael Vorfeld

Sa 29.06.2019
How do Dancers and musicians compose…
/ Workshop
Jenny Ocampo, Michael Vorfeld
Dance and Music Improvisation/ Workshop
Maria Colusi, Edgardo Rudnitzky

Abendprogramm

Aufführungen/ Performances:

Mi 19.06.2019
Resonancia preverbal

Catalina Lans, Gianni Penna, Guilherme Rodrigues
Restraint
Lina Gómez, Julek Kreutzer, Michelangelo Contini, Bruno Pocheron

Do 20.06.2019
MAKURA

Junko Wada, Hans Peter Kuhn

Fr 21.06.2019
Duo

Marcela Giesche, Matilda Rolfsson
Dialogue #003
Katja Vaghi, Christian Wolfarth

Sa 22.06.2019
Emergent Sink

Maria Colusi, Edgardo Rudnitzky

So 23.06.2019 (Open Platform)
Me, viola and I

Nastasja Štefanić
Postcards from the Labyrinth
Etoile Chaville, Julian Datta
Dance`nBass
Nina de Heney, Anna Westberg
Did U Hear
Howool Baek, Matthias Erian

Mi 26.06.2019
againagain

Gretchen Blegen, Michael Thieke, Biliana Voutchkova, Litó Walkey

Do 27.06.2019
Chaconne – Die Stadt im Klavier IV

Yui Kawaguchi, Aki Takase

Fr 28.06.2019
Unveiled States

Jenny Ocampo, Rieko Okuda, Orlando Rodriguez, Michael Vorfeld

Sa 29.06.2019
Quatuor for two dancers

Rossella Canciello, Luca Canciello, Mimi Jeong, Julien Brun
Human.Error.
Anna Bogdanowicz, Lena Czerniawska, Paulina Owczarek

Festival Programm (pdf)

Images

Fotos vom soundance festival 2019 (c) Cristina Marx, Dieter Hartwig

Soundance Festival 2019
Catalina Lans, Gianni Penna, photo (c) Dieter Hartwig

Künstler*innen

  • Simon Rose
  • Lisa Thomas
  • Hillary Elliot
  • Michael Thieke
  • Gretchen Blegen
  • Matthias Erian
  • Julian Datta
  • Etoile Chaville
  • Nastasja Stefanič
  • Julek Kreutzer
  • Michelangelo Contini
  • Lina Gómez
  • Michael Vorfeld
  • Biliana Voutchkova
  • Susanne Martin
  • Lena Czerniawska
  • Paulina Owczarek
  • Howool Baek
  • Litó Walkey
  • Nina de Heney
  • Matilda Rolfsson
  • Marcela Giesche
  • Katja Vaghi
  • Gianni Penna
  • Catalina Lans
  • Guilherme Rodriguez
  • Edgardo Rudnitzky
  • Maria Colusi
  • Anna Bogdanowicz
  • Mimi Jeong
  • Julien Brun
  • Anna Westberg
  • Aki Takase
  • Yui Kawaguchi
  • Christian Wolfarth
  • Hans Peter Kuhn
  • Junko Wada
  • Emese Csornai
  • Jenny Ocampo
  • Rieko Okuda
  • Rossella Canciello
  • Luca Canciello

Team

  • Jenny Haack – Künstlerische Leitung, Produktion
  • Meinrad Kneer – Co-Kuration Offene Plattform
  • Helen Suhr – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mitarbeit Produktion
  • Katja Karouaschan – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Emese Csornai – Lichtdesign, Technische Co-Leitung
  • Aurora Rodriguez – Lichtdesign, Technische Co-Leitung
  • Hayley Glickfeld Bielman – Übersetzung, Textredaktion Englisch
  • Emilia Oebel – Mitarbeit Inklusion
  • Cristina Marx, Dieter Hartwig – Fotodokumentation
  • Daniel Büche – Gestaltung, Graphikdesign
  • Katelyn Stiles, Yoann Trellu – Kamera und Videodokumentation

Geschichte

Hervorgegangen aus dem Improvisation XChange Berlin (2013 – 2016) setzt das SOUNDANCE Festival das Konzept einer experimentellen Plattform für die Berliner Freie Szene und internationale Gastkünstler mit dem Schwerpunkt auf Kooperationen zwischen Tänzer*innen und Musiker*innen fort und initiiert Netzwerke und einen Austausch mit internationalen Partnern und Künstler*innen. Darüber hinaus unterstützt das Festival die beteiligten Künstler*innen/Gruppen bei der Erarbeitung/ Neuinterpretation ihrer Werke mit einer Endprobenphase.

Das soundance festival berlin ist ein Projekt von b.arts.u – berlin arts united in Kooperation mit DOCK11. 2019 wurde das Festival durch den Hauptstadtkulturfonds gefördert.
Gastspiel Vaghi-Wolfarth: mit freundlicher Unterstützung durch Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung

Hauptstadt Kultur Fonds

Schweizer Kulturstiftung prohelvetia

dock11 eden

map mapping dance berlin

Skip to content